Wenig Schlaf und im Kreis laufen: Der Wiesbadener 25 Stundenlauf

Posted by
|
Was einfach klingt, hat sich als schönes Sportevent im Herzen von Wiesbaden erwiesen. 25 SCWler sind in der Fun-Wertung für das Team „Schwimmschule Grossmann/SCW“ an den Start gegangen. Darunter auch einige Triathleten, die sich der Herausforderung gestellt haben: Mira, Lars, Christian, Bernd, Manu, Michael und Sandra.
 
 
Wahrscheinlich war den Läufern ihr Schicksal bei der Anmeldung zum Lauf noch nicht bewusst. „Laufen – kein Problem! Nachts laufen: auch kein Problem!“ Aber dann auch noch schnell laufen und unter Schlafentzug war dann doch eine ganz schöne Herausforderung, die sich die SCWler für das Triathlon-Saisonende aufgehoben haben. Der Startschuss fiel am Samstag, den 8. September um 10 Uhr und ab da wurde ununterbrochen bis Sonntag, 9. September 11 Uhr im Kreis gelaufen. Eine Runde betrug etwa 900m und die galt es so oft wie möglich zu absolvieren. Jede Stunde lief ein Team aus vier bis fünf Läufern. In einer Stunde konnte jeder Läufer dann etwa drei bis vier Runden zurücklegen. Tagsüber stellte das für uns Triathleten natürlich auch noch keinerlei Probleme dar. Runde für Runde liefen wir schon am Samstagmittag auf Platz Zwei von über 60 Teams in der Fun-Wertung. Und so viel sei gesagt, diesen Platz haben wir auch nicht mehr hergegeben. 😊 Zu späterer Stunde wurde das Laufen dann doch immer anstrengender, doch die Stimmung an der Strecke war enorm. Selbst nachts um 1 wurden die Läufer unterstützt und die musikalische Untermalung lief sogar auch nachts noch leise am Streckenrand. Wenn man sich dann in der tiefsten Nacht zum Wechselbereich durchgerungen hat, etwas müde und schon mit schweren Beinen, kam die Motivation dann doch wieder sehr schnell zurück, da man so viele freudige Läufer gesehen hat, die den 25 Stundenlauf leben und dieses Event einmalig machen. Wann bekommt man sonst die Chance, unter freiem Himmel im Kurpark zu schlafen und das mit einer Horde sportbegeisterter Menschen? Ein wirklich tolles Erlebnis! Auch Grossi hatte großen Anteil, dass man sich durch die Nacht geschlagen hat. Bewaffnet mit seiner Stoppuhr hat er uns alle zu Höchstleistungen angespornt und motiviert, doch nochmal alles zu geben. An ihm ging in dieser Nacht kein Weg vorbei und was war auch gut so!
 
 
 
 
Natürlich kam die kulinarische Verpflegung auch nicht zu kurz. Die Läufer wurden erstklassig versorgt. Neben leckeren Grillspezialitäten und frischen Salaten gab es auch noch Kuchen und leckere Riegel und Getränke rund um die Uhr. Auch an das Frühstück hat der SCW gedacht und so wurden alle Läufer am Sonntagmorgen mit frischen Brötchen verwöhnt. Nicht nur wegen der tollen Verpflegung ist dieses Event absolut zu empfehlen. Es ist wirklich ein wunderschönes Teamevent, bei dem alle das Ziel haben, so viele Runden wie möglich zu laufen und das 25 Stunden am Stück. Spätestens als die Sonne am Sonntag wieder aufging und die fleißigen Zuschauer und Supporter wieder zurückkamen aus ihrer Nachtruhe, waren die schweren Beine vergessen und man hat sich total auf den Endspurt und die gemeinsame letzte Runde gefreut. Dass der SCW dann nach jahrelanger Abstinenz mit insgesamt 407 Runden wieder auf dem Treppchen gelandet ist, entschädigte ungemein für die sportliche Nacht. Die Beine haben das Wochenende merkbar gespürt, aber letztlich überwogen die Glücksgefühle und somit steht dem 25 Stundenlauf fürs nächste Jahr nichts mehr im Wege!
 

Unser Sponsor

 

Unser Verein

Wir sind die Triathlon Abteilung des SCW. Um zur Seite des Vereins zu kommen, bitte auf das Logo klicken.